Autogenes Training für Erwachsene

Das Autogene Training (AT) ist das am weitesten verbreitete, wissenschaftlich evaluierte Verfahren und zählt zu den imaginativen Entspannungstechniken. Mithilfe der Autosuggestion, bzw. der Selbstbeeinflussung, kann ein Zustand von Entspannung hergestellt und wahrgenommen werden. Beim AT werden unterschiedliche Sätze, bzw. Formeln, in bestimmter Reihenfolge aufgesagt und verinnerlicht. Dies kann mental zu mehr Wohlbefinden führen und beeinflusst den Körper, beispielsweise durch Beruhigung des vegetativen Nervensystems.

Tafel mit der Schrift Zeit für mich

„Wenn man seine Ruhe nicht in sich selbst findet,
ist es zwecklos, sie anderorts zu suchen.“ Francois de la Rochefoucauld

Im acht-Wochen-Kurs wird die Grundstufe des AT nach Prof. Dr. Johannes Heinrich Schulz (1884 – 1970) vermittelt. Es werden stufenweise sechs aufeinanderfolgende Formeln, bzw. Konzentrationsübungen durchgeführt. Diese sind die Schwereübung, die Wärmeübung, die Atemübung, die Herzübung, die Sonnengeflecht/Leibübung und die Stirnkühle. Jeder Kursteilnehmer selbst lernt und steuert aktiv – anders als bei der Hypnose –  alle Übungselemente.  Alle Einheiten werden durch die Ruhetönung „Ich bin ganz ruhig und entspannt“ eingeleitet und schließen mit einer aktivierenden Rücknahme ab.

Das Kurskonzept ist systematisch, fortschreitend aufgebaut. Durch gezieltes Wiederholen der Formeln wird das Unterbewusstsein angesprochen. Dieses hat Einfluss auf den Körper, welcher in Gleichgewicht gebracht werden kann und somit Stress besser regulieren und abbauen kann. Es wird versucht, eine gesunde, ausgeglichene, mittlere Spannung herzustellen, die uns gesunder und leistungsfähiger macht.

Die erlernten Fähigkeiten können, nach ausreichender Teilnahme am Kurs und regelmäßiger Übung, leicht in den Alltag integriert werden. Man benötigt dazu keine besonderen Gegenstände oder muss besondere Orte aufsuchen. Zur Unterstützung bekommen alle KursteilnehmerInnen eine Mappe mit Anregungen und Inhalten des AT mit nach Hause.

Mögliche Ziele des Verfahrens

  • Stärkung des Immunsystems
  • Stärkung des Selbstvertrauens und des Selbstbewusstseins
  • Verbesserte Konzentrationsfähigkeit
  • Prophylaktische Maßnahme z.B. bei Schulter- und Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magenbeschwerden, Angstzuständen, Nervosität
  • Minderung körperlicher und seelischer Anspannung
  • Mehr Gelassenheit im Alltag
  • Stärkung im Umgang mit stressauslösenden Faktoren
  • Selbstwirksame Regulation von Spannungen im Körper

Kursinhalte

  • Grundprinzip des autogenen Trainings
  • Einführen der Ruhetönung
  • Üben der Schwereübung, sowie der anderen fünf Bausteine
  • Zusammenfassen von Körperpartien zur Kurzform des AT
  • Übertragung in den Alltag der KursteilnehmerInnen
  • Informationen zum Thema Stress und Entspannung
  • Üben in verschiedenen Körperpositionen (Liegen, Sitzen, Stehen)
  • genaueres zu den Kursinhalten erfahren Sie in der Schnupperstunde (Termin siehe unten)

Kursinfos

Zielgruppe: Erwachsene
Gruppengröße: min. 4 Personen| max. 8 Personen
Kursdauer: 8 wöchentliche Einheiten à 90 Minuten
Kurszeiten: immer donnerstags, von 19.30 – 21.00 Uhr
Kosten: pro Person 120,- €*
Da es sich bei diesem Kurs um einen Präventionskurs handelt, der von den Krankenkassen anerkannt ist, werden Ihnen in der Regel die Kurskosten durch Ihre Krankenkasse erstattet. Bitte fragen Sie vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse nach.

Termine

 

Das primärpräventive Kursangebot von Heldenstärke richtet sich an körperlich und geistig gesunde Menschen. Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt auf eigene Verantwortung und ersetzt keine ärztliche oder therapeutische Behandlung. Bitte beachten Sie dazu § 3 (Teilnahmebedingungen) in den AGB sowie allgemeine Hinweise zu den Kursen.

 

 

*Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG nicht Umsatzsteuerpflichtig.